Welche Tür ist dir richtige? Ein kleiner Tür-Ratgeber

/, Massivwerthaus, Planungstipps/Welche Tür ist dir richtige? Ein kleiner Tür-Ratgeber

Welche Tür ist dir richtige? Ein kleiner Tür-Ratgeber

‚Der erste Eindruck zählt‘, sagt ein altes Sprichwort. Damit dieser beim Betreten Ihres Zuhauses stimmt, ist eine passende Eingangstür besonders wichtig. Doch nicht nur die Eingangstüre, auch die anderen Türen im Haus sind wichtig. Sie dienen dem Schutz der Privatsphäre, sorgen für frische Luft oder verhindern, dass die Musik aus den Kinderzimmern durch das ganze Haus dröhnt.  Kurz gesagt, ideale Wohnungstüren sind sehr eng mit einem harmonischen und stimmigen Ambiente in unserem Zuhause verbunden. Türen stehen in einer Vielzahl von unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. Sie bieten für alle Bedürfnisse und für jeden Geschmack genau das Richtige. Durch die Wahl der richtigen Tür können auch die Energiekosten des Hauses von Anfang an gesenkt werden. Welche Tür in welcher Ausführung ideal ist, haben wir im folgenden Beitrag für Sie zusammengefasst.


Welche Tür passt beim Eingang?

Als Eingangstüren sind besonders Türen aus Hartholz sehr zu empfehlen. Häufig stammt das Holz von sehr langsam wachsenden Laubbäumen. Sie zeichnen sich besonders durch hohe Stabilität und Sicherheit aus.

Ebenso stabil und daher bestens geeignet sind Eingangstüren aus Metall. In den meisten Fällen werden sie aus Aluminium oder Stahl hergestellt. Stahl besticht vor allem durch seine Massivität, Aluminiumtüren dagegen haben ein geringeres Gewicht. In vielen Häusern und Wohnungen kommen Metalltüren zum Einsatz. Sie werden in Form von Metallrahmentüren eingebaut und geben leichteren Materialien wie zum Beispiel Glas einen optimalen Halt. Viele Türen aus Metall bieten zudem modernes und edles Design.

Welche Tür passt zu welchem Raum?

Nicht jede Tür ist für jeden Raum geeignet. Unterschieden wird vor allem zwischen Holztüren, Falttüren, Glastüren und Funktionstüren.

Holztüren gelten immer noch als der Klassiker unter den Türen. Bei dieser Tür können je nach Räumlichkeit die unterschiedlichsten Designs, Formen und Stile gewählt werden. Die Auswahl reicht von klassischen Kassettentüren in einem stilvollen Altbau bis hin zu einer schlichten Innentür mit einem glatten Türblatt. Diese Türen sind optimal für einen schlichten und modernen Wohnstil im Schlafzimmer, Kinderzimmer oder Wohnzimmer geeignet. Ein großer Vorteil dieser Innentüren ist, dass sie eine große Formenvielfalt bieten. Die lackierte Oberfläche ist in den unterschiedlichsten Farbtönen erhältlich. Für besonderen Schutz und Glanz sorgen Öle und Wachse.
Früher wurden Glastüren häufig nur für Terrassen und Gärten verwendet. Heute finden sich Türen aus Glas auch immer mehr im Inneren des Hauses. Sie bieten den Vorteil, dass sie viel Licht in das Innere eines Raumes strömen lassen. Jedes Zimmer und jeder Raum ist dann auch bei geschlossener Tür hell genug. Das spart Kosten für Licht und Strom. Bei der puristischen Glasvariante werden die großen Flächen aus Glas nur von feinen Metallbeschlägen gehalten.

Eine andere Alternative für den Innenbereich ist eine Rahmentür aus Holz mit Metall inklusive Glaseinsätzen. Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten sind durch geätzte oder Sandstrahl- Oberflächen möglich. Beim Kauf muss dringend darauf geachtet werden, dass es sich um Sicherheitsglas handelt. Dadurch wird gewährleistet, dass es nicht zu Verletzungen kommt.

Um in einem kleinen Raum Platz einzusparen, sollten Schiebe- oder Falttüren eingebaut werden. Eine klassische Flügeltür verfügt über einen großen Schwenkbereich im Bereich des Türblatts. Dieser Raum kann bei Schiebetüren komplett eingespart werden. Derartige Türen werden aber auch gerne als Abtrennung eines Esszimmer- oder Arbeitsbereiches genutzt. Bei einer Schiebetür stört kein offen stehendes Türblatt, sodass der Raum besser genutzt werden kann. Bei den Schiebetüren werden zwei Varianten unterschieden. Eine Möglichkeit ist, dass die Schiebetür in der Wand verschwindet und bei der zweiten Variante verläuft die Tür direkt vor der Wand. Somit können das Führungssystem und das Türblatt zu einem wahren Eyecatcher werden.

Eine Falttür eignet sich immer dafür, einen Raum zu teilen, beispielsweise ein Kinderzimmer für zwei Kinder oder eine gewünschte Trennung von Ess- und Wohnbereich. Wenn in einem Wohnbereich ein großer Durchgang vorhanden ist, dann kann die zu große Öffnung durch eine Falttür elegant verschlossen werden. Das Türblatt einer Falttür als Innentür besteht aus mehreren Elementen. Diese lassen sich wie bei einer Ziehharmonika ganz einfach zusammenfalten. Bei einer geöffneten Tür wird kein Platz im Raum verbraucht. Je nach Bedarf können Sie eine Tür wählen, die ganz unauffällig zum Wandelement mutiert oder die als praktische Verbindungstür dient. Eine leichte Lamellentür bietet immer den Vorteil, dass die Luft hinter der geschlossenen Tür ungehindert zirkulieren kann. Dadurch wird verhindert, dass es im Raum stickig wird.

Wenn Sie besonders geräuschempfindlich sind, dann sollten Sie sich für eine Funktionstür entscheiden. Diese Türen machen aber auch Sinn, wenn zum Beispiel in den eigenen vier Wänden ein Musikinstrument gespielt wird. Für viele Innentüren gibt es einen Schallschutz.

Für jedes Türmodell steht eine Vielfalt an Variationen zur Verfügung. Denken Sie bei der Planung daran, dass Ihre Tür nicht nur funktional sein sollte, sondern auch zu bereits vorhandener Innenausstattung passen muss. Für den modernen Wohnungsstil passen Kombinationen aus Metall und Glas sehr gut. Wer es lieber rustikal mag, für den sind natürliche Holztüren am besten geeignet.

Gerne sind Ihnen unsere Wienerberger Massivwerthaus Baumeister bei der Planung behilflich. Wenn Sie sich noch etwas umsehen möchten, dann können Sie auch einen Blick auf das Angebot unserer Innovationspartner Internorm Fenster GmbH und KATZBECK Fenster GmbH werfen.

Massiv schöne Grüße

Ihr Wienerberger Massivwerthaus Serviceteam

PS: Haben Sie sich schon den Gutschein für die Entwurfsplanung von 200,- Euro geholt? Diesen bekommen Sie mit unserem kostenlosen Hausbau-Starterpaket.

Hausbau_Starterpaket_FB_Blog_18

By |2018-06-06T12:38:59+00:0008.06.2017|Baustoffe, Massivwerthaus, Planungstipps|0 Comments

Leave A Comment