Innen-Wandgarten im neuen Zuhause – die Vorteile und die Möglichkeiten

/, Planungstipps, Wohngesundheit/Innen-Wandgarten im neuen Zuhause – die Vorteile und die Möglichkeiten

Innen-Wandgarten im neuen Zuhause – die Vorteile und die Möglichkeiten

Ein Garten vorm oder ums Haus ist die wohl bekannteste Variante in Österreich. Doch wer sagt, dass ein Garten nicht auch an den Wänden im Haus sein darf? Pflanzen haben erwiesenermaßen eine wohltuende Wirkung auf alle Bewohner und erfreuen uns drinnen das ganze Jahr über. Wie ein Wandgarten funktioniert, welche Vorteile dieser mit sich bringt und worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Der Wandgarten im Haus, so funktionierts Damit die Wand grün wird, werden mehrere Pflanzen ganz einfach neben- bzw. übereinander angebracht. Damit dies funktioniert, muss die Wand entsprechend vorbereitet werden. Zu allererst braucht es eine tragbare Massivwand und eine wasserdichte Dämmschicht.

Wenn Sie einen Wandgarten möchten, sollten Sie deshalb den Wunsch frühzeitig in der Planung bekanntgeben. Unsere Baumeister kümmern sich dann um die entsprechenden technischen Vorbereitungen. Denn nur wenn die Wand alle Voraussetzungen erfüllt, kann die eigentliche Pflanzenschicht angebracht werden.

Damit die Pflanzen nicht mühsam per Hand gegossen werden müssen, gibt es eigene Bewässerungskonzepte, die das Wasser in einem Kreislauf halten. So werden die Pflanzen automatisch mit Dünger und Wasser versorgt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist ausreichende Beleuchtung. Wird der Wandgarten an einem eher dunklen Ort installiert, dann ist an eine zusätzliche Beleuchtung zu denken. Dies alles gilt es bei der Planung zu bedenken.

Die Vorteile der grünen Wand

Etwas mehr Grün in seine eigenen 4 Wände zu bringen, hat zahlreiche Vorteile.

Bessere Akustik: Störgeräusche und Hall werden durch die großflächige Anpflanzung deutlich minimiert. Dies führt zu einem ruhigeren Zuhause.

Bessere Luftfeuchtigkeit: Gerade in der kalten Jahreszeit ist die zu trockene Luft während der Heizperiode ein Problem für die Bewohner. Durch einen Wandgarten verbessert sich das Mikroklima. Denn die Blätter der Pflanzen geben Feuchtigkeit ab.

Saubere Luft: Durch Pflanzen wird die Raumluft mit Sauerstoff angereichert und Schadstoffe werden gleichzeitig gefiltert.

Beruhigende Wirkung: Der Blick ins Grüne ist nachweislich gesundheitsfördernd für den Menschen und eine grüne Wand im eigenen Zuhause wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Bewohner aus.

Ein Wandgarten kann unterschiedlich eingesetzt werden. Das kann ein Farnteppich mit üppigem Blattwerk im Wohnzimmer sein oder eine bunt gemischte Kräuterwand in der Küche. Wenn Sie es nicht so groß dimensionieren möchten, gibt es auch kleinere Varianten als ‚blühende Bilder‘. Hierbei handelt es sich um vertikal angeordnete Blumenkästen. Für diese sind auch weniger technische Voraussetzungen notwendig. Etwas Grün an der Wand gibt Ihrem neuen Zuhause in jedem Fall das gewisse Extra.

Massiv schöne Grüße

Wienerberger Massivwerthaus Serviceteam

By |2019-11-22T09:09:22+00:0022.11.2019|Massivwerthaus, Planungstipps, Wohngesundheit|Kommentare deaktiviert für Innen-Wandgarten im neuen Zuhause – die Vorteile und die Möglichkeiten