Wer ein Haus baut, stellt sich spätestens beim Einsetzen der Fenster die Frage, wie man sich vor der Sonneneinstrahlung im Haus schützen kann. Denn im Sommer kann die Sonneneinstrahlung die Temperatur innerhalb des Hauses in die Höhe treiben und für ein unangenehmes Wohnklima sorgen. Mit dem richtigen Sonnenschutz für die Fenster kann man diesem Problem Abhilfe schaffen. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie alle gängigen Möglichkeiten einen geeigneten Sonnenschutz für Ihre Fenster zu finden.

 Sonnenschutz für die Fenster von außen

Für den Sonnenschutz gibt es viele Möglichkeiten, die entweder von außen oder innen wirken können. Für den Außenschutz der Fenster eignen sich besonders Raffstores bzw. Jalousien für den Außenbereich. Unter dem Begriff Raffstore versteht man einen Sonnenschutz, der außerhalb des Fensters angebracht wird. Raffstores bestehen aus hochwertigen Lamellen, die ohne Probleme hohen Temperatureinwirkungen sowie Wind und Regen standhalten können. Sie werden meist elektronisch bedient und helfen bei der Regulierung der Einstrahlung. Die Sonneneinstrahlung ist natürlich für das Klima innerhalb des Raumes bzw. des ganzen Hauses verantwortlich. Ist sie zu stark, macht sich das innerhalb der Räume sofort bemerkbar. Mit Raffstores bzw. Außenjalousien lassen sich bemerkbare Kühlungseffekte erzielen, weshalb man auch oft von “Klimapuffern” spricht. Die Sonneneinstrahlung kann ganz einfach und bequem reguliert und genau Ihren Wünschen entsprechend individuell angepasst werden. Die Modellausführungen sind sehr unterschiedlich und können an die vorhandenen Fenster angepasst werden. Eine solche Maßnahme sollte jedoch rechtzeitig geplant und am besten zusammen mit dem Hausbau umgesetzt werden. Einige Modelle dazu finden sie bei unserem Industriepartner Hella Sonnenschutz.

Neben Raffstores und Jalousien erfreuen sich Rollläden immer noch großer Beliebtheit und erfüllen ihre Aufgabe mehr als solide. Rollläden werden wie Raffstores außerhalb angebracht und können entweder manuell oder elektronisch betätigt werden. Neben den klassischen Aufgaben des Hitzeschutzes sowie der Tageslichtdosierung, können Sie sich mit Rollläden auf Wunsch auch gegen Kälte, Lärm oder ungebetene Gästen schützen. Das Prinzip ist ähnlich wie bei Raffstores und ermöglicht angenehmes Innenraumklima mit individuellen Einstellungsmöglichkeiten. Für alle gängigen Fenstergrößen gibt es passende Rollläden. Einziger Nachteil ist die komplette Verdunkelung des Raumes, wenn diese komplett nach unten gestellt werden.

Sonnenschutz von Innen

Natürlich lassen sich die Fenster nicht nur von außen, sondern auch von innen schützen. Von Innen können sehr einfach Jalousien angebracht werden, wobei zu erwähnen ist, dass die Effektivität der Innenjalousie im Hinblick auf den Sonnenschutz gegenüber der Außenjalousie geringer ausfällt. Des Weiteren eignen sich für den Schutz von innen besonders textile Produkte. Eine Innenbeschattung ermöglicht Ihnen die Raumtemperatur merklich zu senken, wobei der ästhetische Gedanke nicht zur kurz kommt und ein schönes, individuelles Ambiente in den eigenen vier Wänden schaffen kann. Textile Produkte können wirkungsvoll, flexibel und schön sein, wobei sie sich hervorragend mit den Schutzmethoden für außen kombinieren lassen.
Damit Sie den richtigen Sonnenschutz für die Fenster finden, sollten Sie sich darüber klar sein, ob der Schutz von außen oder innen erfolgen soll. Textile Produkte für den Innenraum können eine kostengünstige Alternative zu Jalousien und Raffstores sein. Jedoch ist anzumerken, dass vor allem auf der Südseite eine Außenbeschattung zu empfehlen ist, denn die Varianten für den Außenbereich sind sehr effektiv und ermöglichen eine individuelle Einstellung der Sonneneinstrahlung. Problemlos lassen sich die Varianten für innen und außen auch kombinieren.

Gerne stehen Ihnen unsere Wienerberger Massivwerthaus Qualitätspartner bei der Planung mit Rat und Tat zur Verfügung.

Massiv schöne Grüße

Ihr Wienerberger Massivwerthaus Serviceteam