Welche Heizung ist ideal? Ein kleiner Ratgeber

/, Energieeffizienz, Planungstipps/Welche Heizung ist ideal? Ein kleiner Ratgeber

Welche Heizung ist ideal? Ein kleiner Ratgeber

Die Frage nach der passenden Heizung ist sehr wesentlich. Sie macht nicht nur einen großen Anteil der Investitionskosten beim Hausbau aus, die richtige Wahl kann auch beim Energiesparen helfen. Außerdem sorgt ein gut geplantes Heizsystem über Jahrzehnte für ein wohliges Zuhause. Bei der Auswahl der idealen Heizung gilt es einige Parameter zu beachten. Die wichtigsten Faktoren haben wir für Sie im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Den Wärmebedarf klären

Bevor Sie sich auf ein Heizsystem festlegen, müssen sie vorab den Wärmebedarf klären lassen. Denn die Größe des Hauses, die Lage und Ausrichtung sowie die Bauweise entscheiden wesentlich wieviel Heizenergie Sie benötigen und welches Heizsystem sinnvoll ist. Unsere Qualitätspartner machen bei der Planung eine Wärmebedarfsberechnung. Hierbei wird die notwendige Energie berechnet und unsere Baumeister können Ihnen eine fundierte Empfehlung für ein geeignetes Heizsystem geben.

Die Gegebenheiten des Grundstücks

Zu einem ebenso großen Teil mitentscheidend bei der Frage nach dem passenden Heizsystem ist die Größe des Grundstücks. Wenn Sie beispielsweise ein Erdwärmeheizsystem vorziehen, aber nur ein kleines Grundstück haben, dann ist die Tiefenbohrung zu empfehlen – bei einem großen Grundstück können Sie einen Flächenkollektor verlegen lassen. Bei dieser Variante geht es nicht in die Tiefe sondern in die Breite. Auch die Lage des Grundstücks ist wichtig. Bei sonniger Lage ist eine Photovoltaik bzw. Solarthermie-Anlage von Vorteil und kann als zusätzliche Energiequelle hervorragend beim Energiesparen helfen.

Nachhaltigkeit

Eine Frage, die immer wesentlicher wird in der heutigen Zeit, ist die Frage der Nachhaltigkeit. Die klassische Brennwerttechnik mit Gas oder Öl ist bei der Anfangsinvestition zwar die günstigste, langfristig gesehen ist sie aber weder nachhaltig noch energieeffizient. Außerdem sind Sie dabei immer wieder internationalen Preisentwicklungen von Erdöl und Erdgas ausgeliefert.

Wärmepumpen sind dahingehend interessante Lösungen. Wärmepumpenheizungen gewinnen Energie aus der Umwelt. Die Heizung selbst arbeitet also CO²-neutral, allerdings erfolgt die Wärmegewinnung mittels Strom.

Als komplett CO²-neutral kann eine Holz- bzw. Pelletheizung angesehen werden, da der Rohstoff Holz nachwächst. Dabei haben Sie zudem den Vorteil, dass Sie sowohl den Heizbedarf als auch den Warmwasserbedarf komplett abdecken können.

Auch Solarthermie macht eine CO²-neutrale Energiegewinnung möglich. Doch gerade in den Wintermonaten ist eine komplette Abdeckung nicht gewährleistet. Mittlerweile gibt es aber Haussysteme, wie z.B. das E4 Ziegelhaus 2020, welche Solarthermie und Pellets kombinieren. Hier wird die gewonnene Wärme in einen Pufferspeicher geleitet, welche die Energie über einen längeren Zeitraum auch speichern kann. Eine hervorragende Kombination, um zukunftsweisend sein neues Zuhause zu errichten.

Gemütlichkeit

Die Familie soll sich in ihren eignen 4 Wänden rundum wohlfühlen. Dies ist sicher einer der entscheidensten Faktoren für das neue Heim. Eine hervorragende Möglichkeit seinem Zuhause etwas Gemütlichkeit zu verleihen, bietet der klassische Kaminofen. Damit lässt sich nicht nur das knisternde Feuer im Wohnzimmer genießen, er kann auch an das Leitsystem angebunden werden. Ein wasserführender Kamin kann Teile der Wärme über einen Pufferspeicher in das zentrale Heizsystem leiten. Dies macht eine optimale Nutzung der Energie möglich.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jedes Heizsystem seine Vor- und Nachteile genießt.

Bei den anfänglichen Investitionskosten liegt die klassische Brennwerttechnik mit Erdgas und Erdöl klar vorne. Diese sind in der Erstanschaffung wie bereits erwähnt am günstigsten.

Wenn das Thema Nachhaltigkeit allerdings entscheidend ist, dann sollten Sie eine Kombination aus Erdwärme und Photovoltaik oder aus Solarthermie und Holz in Erwägung ziehen. Diese Systeme sind in der Erstanschaffung zwar teurer, bieten aber mehr Nachhaltigkeit. Außerdem sind sie über die gesamte Lebensdauer auch günstiger und Sie bleiben von internationalen Preisentwicklungen unabhängiger.

Am einfachsten geben Sie bei der Planung Ihre Präferenzen bekannt und unsere Qualitätspartner werden Ihnen unter Abwägung aller Faktoren ein passendes Heizsystem präsentieren.

Massiv schöne Grüße

Wienerberger Massivwerthaus

By |2019-11-22T09:31:30+00:0007.11.2019|Baukosten, Energieeffizienz, Planungstipps|Kommentare deaktiviert für Welche Heizung ist ideal? Ein kleiner Ratgeber