Wohngesundes Bauen – die wichtigsten Parameter!

/, Massivwerthaus, Planungstipps, Uncategorized, Wohngesundheit/Wohngesundes Bauen – die wichtigsten Parameter!

Wohngesundes Bauen – die wichtigsten Parameter!

Gesundheit ist unser höchstes Gut und gerade in unserem Zuhause möchten wir mit unseren Liebsten gesund alt werden. Trotzdem kann es gerade bei Neubauten durch eine unzureichend durchdachte Planung und fehlerhafte Bauausführung zu Gesundheitsproblemen kommen. Viele Belastungen wie Schimmel, Schadstoffe, Allergene Stoffe, Gerüche, Staub, Fasern oder Radon wirken sich negativ auf die Gesundheit aus. Dies kann zu Allergien, Kopfschmerzen, Übelkeit bis hin zu schweren Krankheiten führen. Auch eine unausgeglichene Raumtemperatur, zu hohe Luftfeuchtigkeit sowie ein eine hohe Stressbelastung durch mangelnden Lärmschutz im Eigenheim belasten die Gesundheit des Menschen auf Dauer. Deshalb raten wir  Ihnen bereits in der Planungsphase auf die wichtigsten Parameter zu achten. Lesen Sie hier, welche das sind.

Planung

Ausreichender Lärmschutz und Hitzeschutz für die optimale Raumtemperatur müssen bereits in der Planung mit bedacht werden. Die Ausführung mit massiven Ziegelwänden sorgt für idealen Schallschutz und die Speichermasse ermöglicht ein ausgeglichenes Raumklima.  Auch positive Einflüsse wie zum Beispiel Licht können durch ein ideales Beleuchtungskonzept schon im Vorhinein mitgeplant werden. Lassen Sie deshalb Ihr Haus nur vom Profi planen. Dies kann bereits im Vorfeld spätere Schwierigkeiten vermeiden.

Auswahl der Baustoffe

Ein gesundes Raumklima hängt vor allem mit der Auswahl der entsprechenden – natürlichen und “wohngesunden” – Baustoffe zusammen. Der am häufigsten anzutreffende Schadstoff beim Bauen ist Formaldehyd. Es schwächt das Immunsystem und steht im Verdacht krebserregend zu sein. Es kommt in Schäumen, Lacken, Farben und Versiegelungen vor. Achten Sie bei der Auswahl der Baustoffe, dass die österreichischen Grenzwerte für Formaldehyd und andere Schadstoffe nicht überschritten werden. Bauprodukte, die z.B über das Nature Plus Zertifikat von IBO (österreichisches Institut für Bauen und Ökologie) verfügen, garantieren eine gesunde Basis. Die Porotherm Produkte von Wienerberger wurden eingehend vom IBO geprüft und ausgezeichnet. So steht mit dem Ziegel eines der schadstoffärmsten Baumaterialien zur Verfügung. Grundsätzlich gilt: Hochwertige Produkte sind weniger bis gar nicht schadstoffbelastet!

Kompetente Ausführung aus einer Hand

Der Bau eines Hauses ist sehr komplex und Bedarf einer Menge Erfahrung. Schon kleine Fehler in der Bauausführung können später zu Schimmel und somit zu einem Gesundheitsrisiko führen. Deshalb lassen Sie Ihr Eigenheim von einem erfahrenen Anbieter planen und errichten, so können Sie das Fehlerrisiko minimieren. Unsere Massivwerthaus Qualitätspartner kooperieren z.B. mit dem „Sentinel“-Institut, das sich intensiv im europäischen Raum für wohngesunde Bauweisen, Produkte und Materialien einsetzt und auch entsprechend prüft und zertifiziert. Weitere Infos zu dem Thema finden Sie auf  http://www.sentinel-haus.eu/.

Ausstattung

Die Möbel sind das Herzstück der Wohnung. Aber auch hier gilt es beim Kauf auf Qualität zu achten,  denn es nützt die beste Planung und Bauausführung nichts, wenn am Ende die Möbel das Raumklima verpesten. Gerade bei neuen Möbeln kann dies heikel sein. Als Orientierungshilfe können Gütesiegel wie der “Blaue Engel“ oder das Siegel “LGA-schadstoffgeprüft” dienen. Eine weitere gesunde Möglichkeit ist es, die neuen Möbel möglichst 2 bis 4 Wochen in einem Raum, in dem man nicht schläft, auslüften zu lassen. Die anfänglichen Ausdünstungen gehen in diesem Zeitraum deutlich zurück.

Wenn sie noch weitere Informationen rund ums Bauen benötigen, dann fordern Sie doch unsere Magazine Lebenswert Bauen und den Ziegelhaus Ideen Katalog 2015 an: Hier kostenlos anfordern!

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Planung!

Mit massiv schönen Grüßen

Ihr Wienerberger Massivwerthaus Serviceteam!

Blog_Banner

About the Author:

Leave A Comment